Bmw a auto

Wenn es um Elektroautos geht, ist keines so beeindruckend wie der BMW i3. Seine erste Generation war der BMW i3, der mit einem vollelektrischen Antriebsstrang und einer Kohlefaserkarosserie ausgestattet war. Trotz seines hohen Preises wurde die Reichweite des i3 auf 114 Meilen verbessert. Die Batterielebensdauer dieses Autos wurde seitdem auf mehr als 150 Meilen gesteigert. Zudem ist das Auto komplett frei von lokalen Emissionen und Abgasen.

Die Ähnlichkeit des BMW i3 mit einem traditionellen Auto ist frappierend. Der i3 ist groß und stämmig, während das Tesla Model S ein kleines Fach in der Nase hat. Dadurch besitzt der BMW i3 spezifische Proportionen. Der i3 ähnelt einem modernen Fiat Multipla, der genug Platz für einen 1,9-Diesel hatte.

Die nächste Generation des BMW e-Autos soll in zwei Jahren auf den Markt kommen. Der iX3-Crossover soll im Herbst in Europa auf den Markt kommen und Anfang nächsten Jahres in die USA kommen. Es wird zwar immer noch ein reines Elektroauto sein, aber kein modifiziertes Benzin- oder Dieselauto. Vielmehr wird es laut BMW-Designdirektor Adrian van Hooydonk ein Fahrzeug sein, das ausschließlich um Batterieantrieb herum gebaut wird.

Die Reichweite des BMW e-Autos beträgt rund 100 Meilen. Während der BMW i3 das erste vollelektrische Auto war, ist der iX das erste BMW Auto, das speziell für den Elektroantrieb entwickelt wurde. Das Unternehmen hat in München ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Fokus auf Elektrofahrzeuge eingerichtet. Dieses Unternehmen baut auch eine Reihe spezialisierter Komponenten, die seine Elektrofahrzeuge leistungsfähiger machen werden. Der i3 ist das neueste Modell in der Elektroauto-Reihe von BMW, und der BMW e3 wird voraussichtlich 2025 zum Kauf angeboten.